101217SchneeSinstorf - Das Winterwetter macht den Autofahrern weiter zu schaffen. Auf der A7 stellte sich Freitagmorgen um kurz nach 6 Uhr in Höhe der Raststätte Harburger Berge ein Lastwagen quer. Dabei rutschte er mit der Zugmaschine

in den Graben. Die Zugmaschine wurde erheblich beschädigt, der Tank aufgerissen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Autobahn war eine knappe halbe Stunde in Richtung Elbtunnel gesperrt. Dann konnte zumindest ein Fahrstreifen wieder geöffnet werden. Blöd für die Trucker auf der Raststsätte: sie kamen rund zwei Stunden nicht auf die Autobahn und mussten eine Zwangspause einlegen. Auch so gab es wegen der eineseitigen Fahrstreifensperrung einen langen Stau ins Richtung Hamburg.

 

Noch am Morgen stellte sich auch auf fast gleicher Höhe ein Lastzug in Richtung Süden quer. Deswegen kam es auch in der Gegenrichtung zu einem Stau. Ansonsten war laut Polizei die Verkehrslage auf den Straßen "normal". zv