100922Metronom1Rönneburg - Das war ein Riesenschreck für die Fahrgäste des Metronom aus Bremen. In Höhe des Bahnübergangs an der Straße "Reller" rammte der Zug einen Mast der Oberleitung. Der Triebwagen des Zuges wurde schwer beschädigt. Ausgelöst hatte ein Bagger das Unglück. Kurz vor 13 Uhr hatte der Baggerfahrer (55) mit seinem Baufahrzeug den Oberleitungsmast abgeknickt. Unmittelbar danach raste der Metronom aus Bremen heran. "Der Baggerfahrer versuchte noch den Zugführer zu warnen", sagt ein Bundespolizist. "Der Zugführer reagierte noch mit einer Schnellbremsung." Den Zusammenprall mit dem Strommast konnte er aber so auch nicht mehr verhindern.

"Der Zugfahrer sprang von seinem Sitz auf, um vorn wegzukommen", sagt eine Augenzeugin. Dann knallte es höllisch laut. Der Mast war durch die Wucht des Zusammenpralls aus seiner Verankerung gerissen und zur Seite geschleudert worden. Rund 200 Meter brauchte der Zug noch, bevor er zum stehen kam. "Zum Glück gab es keine Verletzten", sagt Maxi Mohr von der Metronom Eisenbahngesellschaft.

Für die Fahrgäste war die Fahrt vorerst Zuende. Bis ein Ersatzzug kam, dauerte es über eine Stunde. Bundespolizisten halfen beim Umsteigen. Auch zwei Rollstuhlfahrer und eine Frau, die nach einer Hüftoperation nicht selbst aus dem Zug klettern konnte, wurden von den Beamten zum Ersatzzug gebracht.

Andere Fahrgäste hatten schon vorher den Zug verlassen, um mit dem Bus oder einem Taxi weiter zu kommen. "Die Leute waren schon sauer", so ein Fahrgast. "Viele hatten durch den Unfall Anschlusszüge oder auch Flüge verpasst." Auch Reisende, die andere Metronom-Züge genommen hatten, waren von dem Unfall betroffen. "Die Züge mussten über Jesteburg umgeleitet werden", sagt Mohr. "Es kam zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten."

Jetzt ermittelt die Bundespolizei, wie es zu dem Unfall kommen konnte. "Wir haben ein Verfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet", sagt Rüdiger Carstens von der Bundespolizei. Ob das Bundesbahnamt eingeschaltet wird, stand zunächst nicht fest. zv

100922Metronom3 100922Metronom4 100922Metronom5