Seevetal - Einen größeren Einsatz der Feuerwehr Seevetal hat am Freitag mittag der Brand eines Hochdruckreinigers in einer Betriebshalle auf dem Gelände der

Betriebsgemeinschaft Straßen ( BGS ) des Landkreises Harburg in der Straße Rieselwiesen in Hittfeld ausgelöst. Gegen 12.20 Uhr war das Arbeitsgerät in einer Betriebshalle in Brand geraten. Betriebsangehörige reagierten blitzschnell und löschten den Brand  mit einem Pulverlöscher weitestgehend ab und alarmierten parallel über Notruf die Feuerwehr. Auch richtig: Die Mitarbeiter der BGS hatten nach ihren Löschversuchen den Raum in dem die brennende Arbeitsmaschine stand, abgeschlossen, so dass keine weitere Sauerstoffzufuhr mehr erfolgte.

Durch die Winsener Rettungsleitstelle wurden die Feuerwehren aus Hittfeld, Helmstorf Fleestedt und Lindhorst sowie der Einsatzleitwagen der Gemeindefeuerwehr Seevetal alarmiert. Schnell waren die Kräfte  mit sieben Einsatzfahrzeugen und gut 20 Feuerwehrleuten an der Brandstelle. Vier der Einsatzkräfte gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz in die Halle vor und nahmen mit Hilfe eines C-Strahlrohres Nachlöscharbeiten vor. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde das Gerät und der Raum auf unentdeckte Brandnester untersucht und mit Hilfe eines Überdruckbelüfters wurde die Halle anschließend rauchfrei gemacht. dl