Harburg - Im Schiffskanal, gleich neben dem Handelshof, ist in der Nacht zum Montag ein Segelboot gesunken. Die Wasserschutzpolizei wurde gegen 23.30 Uhr informiert, dass

dort eine kleine Yacht voll Wasser läuft. Als die Beamten eintrafen, war das Segelboot bereits untergegangen. Nur das Heck ragte zwischen anderen Booten noch aus dem Wasser.

Menschen wurden nicht verletzt. auch traten keine Betriebsstoffe aus, die zu einer Verunreinigung des Binnenhafens führen würden. Am Montagvormittag wurde mit der Bergung begonnen. Die Ursache für den Wassereinbruch ist unklar. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.

Vor fast genau einem Jahr war an fast gleicher Stelle das "#muhboot", ein Promotion-Schiff für die bekannte Schokolade mit der lila Kuh gesunken. zv

Artikel #muhbootwird U-Boot