100817Eng1Harburg - Das wird eng. Zum Ferienende stehen auf der Buxtehuder Straße nur ein Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Zwischen der Seehafenbrücke und der Moorburger Straße werden die Fahrbahnen neu asphaltiert. Die Arbeiten gehören

zum Winterprogramm. Die Frostschäden werden ausgebessert. Bis zum kommenden Dienstag, den 24. August, wird es dauern. Für die Autofahrer bedeutet das, sich in Geduld zu üben. In beide Richtungen kommt es an den Wochentagen, gerade in den Verkehrsspitzenzeiten, zu erheblichen Staus. Am Wochenende wird von Samstag, 6 Uhr bis Montag, 5 Uhr, die Buxtehude Straße stadtauswärts zur Einbahnstraße. Stadteinwärts wird der Verkehr über die Moorburger Straße umgeleitet. Montag und Dienstag werden je Richtung wieder ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Die Zufahrten zu den Grundstücken bleiben generell frei. Allerdings werden sämtliche Anlieger für einige Stunden die Zufahrten nicht nutzen können, wenn der Asphalt erkalten und druchhärten muss. Da die Arbeiten nicht genau absehbar sind, werden die Betroffenen kurz vorher direkt informiert. Am 24. August um 19 Uhr sollen dann alle Beschränkungen wieder aufgehoben werden.  zv