Harburg - Fünf Insassen von zwei Fahrzeugen sind am Freitagabend auf dem Großmoordamm bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein Mercedes

und ein Audi waren kollidiert, als der Audi vom Großmoordamm über die Gegenfahrbahn in Richtung Stadtautobahn abbiegen wollte. Dabei musste das Fahrzeug halten, weil Fußgänger einen Überweg überquerten. Ein Richtung stadtauswärts fahrender Mercedes rammte den Audi. Bei Zusammenprall wurde der Audi von der Fahrbahn auf den Gehweg geschleudert.

Die Feuerwehr rückte zunächst mit einem Großaufgebot, weil auch Fahrzeuginsassen eingeklemmt worden sein sollten. Das bestätigte sich nicht. Die Verletzten kam mit drei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Der Großmoordamm war wegen der Unfallaufnahme in Richtung stadtauswärts gesperrt. zv