Harburg - Erneute Razzia der Soko "Castle" in der Sportsbar an der Wilstorfer Straße. Am Donnerstagabend stürmten Polizisten das Lokal, dass von

Ermittlern der Soko "Castle" als Treffpunkt für Einbrecher und ihre Helfer gesehen wird. "Zum Zeitpunkt der Aktion waren 30 Gäste vor Ort", sagt eine Polizistin. Es handelte sich ausschließlich um Südosteuropäer. Bei sieben Überprüften besteht der Verdacht, dass sie sich illegal in Deutschland aufhalten. Bei zwei von ihnen wurden gefälschte griechische ID-Karten gefunden. Außerdem leiteten die Beamten gegen eine Person ein Verfahren wegen Kontoeröffnungsbetrug ein. Ein weiterer Mann, der überprüft wurde, wurde per Haftbefehl aus schleswig-Holstein wegen Diebstahlsdelikten gesucht. An dem knapp zweieinhalb stunden dauernden Einsatz waren 73 Polizisten beteiligt.

Bereits im Januar war die Sportsbar Ziel einer Razzia der Soko "Castle". Damals waren 20 Personen überprüft worden, von denen sich fünf illegal in Deutschland aufhielten und eine per Haftbefehl gesucht wurde. auch im vergangenen Jahr und 2015 hatte es Razzien der Sonderkommission im Bereich Wilstorfer Straße gegeben. zv