Harburg - Ein Fußgänger ist am Freitagabend auf der Schwarzenbergstraße angefahren und schwerst verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr.

Ein Skoda Fabia hatte den 72 Jahre alten Mann erfasst. Der wurde über die Motorhaube in die Windschutzscheibe geschleudert und stürzte anschließend zurück auf die Straße. Dabei erlitt er unter anderem schwerste Kopfverletzungen.

Ein Notarzt und Feuerwehrleute mussten den Mann wiederbeleben. Etwa eine halbe Stunde dauerten die Reanimationsbemühungen. Dann konnte der Mann in den Rettungswagen gebracht werden, wo er vor der Fahrt in das Krankenhaus Altona weiter behandelt wurde. Er schwebt in akuter Lebensgefahr. Polizei und Feuerwehr waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Auch Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams des DRK wurde alarmiert. Sie kümmerten sich um Zeugen des Unfalls.

Wie es zu dem folgenschweren Zusammenstoß zwischen dem Fußgänger und dem Wagen kommen konnte, war zunächst unklar. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei übernahm die Ermittlungen. Vor Ort wurden Spuren gesichert und der Unfallort vermessen. Die Schwarzenbergstraße war wegen des Unfalls voll gesperrt. zv

Die zersplitterte Frontschibe des Skoda zeugt von der Wucht des Aufpralls. Foto: André Zand-Vakili