Heimfeld - Sturmtief Xavier beschäftigte auch noch am Sonnabend die Feuerwehr. Gleich mehrfach waren Angehörige der Wehren gefragt, um Gefahrenstellen zu beseitigen. In

der Regel waren es angebrochene Äste, die von Bäumen abzufallen drohten. An der Bauernweide im Ortskern Neugraben waren sogar Höhenretter Nötig, um einen abgeknickten Ast zu beseitigen, der auf einen Spielplatz zu stürzen drohte. Am Moorburger Bogen konnte die FF Eißendorf einen großen Ast an einer Birke absägen, der durch den Sturm gebrochen war.

Am Donnerstag war der Orkan über den Bezirk Harburg hinweg gefegt und hatte große Schäden angerichtet und drei Verletzte gefordert. In allen Fällen handelte es sich um Frauen, die von umstürzenden Bäumen oder Baumteilen getroffen wurden. Am Freitag waren die Freiwilligen Feuerwehren ebenfalls zu zahlreichen Einsatzstellen gerufen worden. Am Freitag hatte die Feuerwehr noch intern den "Ausnahmezustand" beibehalten. So war die Einsatzzentrale deutlich besser besetzt, als an normalen Tagen. Am Sonnabend wurden die Sturmschäden im Rahmen des "normalen Tagesgeschäfts" beseitigt. zv