Heimfeld - Nach der Festnahme von zwei Jugendlichen in der Nacht zum Montag ordnet die Polizei dem Duo mittlerweile 17 Autoaufbrüche zu. Eine

Anwohnerin hatte

kurz nach 2 Uhr im Vahlenkampffweg ein Klirren gehört und die Polizei alarmiert. Beamte entdeckten in der Straße zwei Autos, deren Seitenscheibe eingeschlagen worden war. In einem Gebüsch stöberten sie die Täter auf. Die versuchten zu fliehen. Beide wurden am Milchgrund gestellt und festgenommen. Außerdem konnte die Polizei einen Beutel sicherstellen, in dem Beute aus mehreren Fahrzeugaufbrüchen war.

Insgesamt hatte das Duo nach Erkenntnissen von Ermittlern in der Nacht 17 Fahrzeuge im Bereich Heimfeld aufgebrochen. Immer waren Seitenscheiben eingeschlagen worden. Obwohl die beiden Jugendliche mit ihren 14 und 15 Jahren eher "Knirpse" sind, sind sie bei der Polizei bereits hinreichend bekannt. Unter anderem wurde gegen sie in der Vergangenheit wegen Raubes und Körperverletzung ermittelt. In Haft kamen sie nicht. Beide wurden ihren Eltern übergeben. zv