Wilhelmsburg - Munition aus dem Zweiten Weltkrieg musste duf dem Gelände der Shell Raffinerie auf der Hohen Schaar gesprengt

werden, Insgesamt wurden so drei Konglomerate mit Munition und eine 2cm-Sprenggranate vernichtet. Die Kampfmittel, die bei gezielten Sucharbeiten entdeckt worden waren, waren nicht transportfähig und mussten deshalb vor Ort gesprengt werden. Folgeschäden entstanden nicht. zv