wasserrohrbruch

Hammerbrook - Dieses Loch wird Harburg nerven. Nach dem Wasserrohrbruch unter der Amsinckstraße wird es schwer, aus dem Süden in die Hamburger Innenstadt

zu kommen. "Die stadteinwärts führenden Spuren bleiben längerfristig gesperrt", heißt es von Hamburg Wasser. Die Baumaßnahmen zur Wiederherstellung der Straße würden zwar umgehend beginnen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Experten werden die erforderlichen Baumaßnahmen an der Schadenstelle aber rund drei Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Je nach Fortschritt der Schadensbehebung könne die Dauer variieren.

Die Stelle, an der eine 60er Hauptleitung unter dem Asphalt brach, liegt denkbar ungünstig. Auch ein Ausweichen über den Heidenkampsweg und die Spaldingstraße bringt nichts, da die Amsinckstraße kurz vor dem Deichtortunnel gesperrt ist. So bleibt der Umweg über den Heidenkampsweg über die Sechslingspforte oder über die Zweibrückenstraße und dann quer durch die Hafencity. Eine andere Alternative ist das weiträumige Ausweichen über die A7 und den Elbtunnel, um dann von Westen in die Stadt zu kommen. Alternativ wäre die Fahrt über die A1 und die Abfahrt Moorfleet oder Billstedt.

Tatsächlich haben viele Autofahrer bereits am frühen Montagmorgen versucht, alternative Wege in die Stadt zu finden. Auf der A7 staute sich um kurz vor 7 Uhr der Verkehr bereits bis Fleestedt. Die B5 in Richtung Innenstadt, dort kam der Verkehr von der A1 an, lief langsam und der Heidenkampsweg war bereits verstopft - obwohl durch die Urlaubszeit das gesamte Verkehrsaufkommen niedriger ist. Die Polizei hofft, dass sich die Autofahrer in den kommenden Tagen auf das Problem einstellen. schwierig wird die Fahrt nach Hamburg bleiben.

Die 60 Zentimeter dicke Hauptwasserleitung war am Montag gegen 13.40 Uhr gebrochen. Eintreffende Feuerwehr hatte einen "sehr starken Wasseraustritt aus dem Fahrbahnbereich, der Asphaltteile und Sand mit an die Oberfläche förderte" festgestellt. Es dauerte rund eine Stunde, bis der Wasserausbruch gestoppt werden konnte. Bis dahin war die Straße großflächig unterspült worden.