Heimfeld - Das ging so richtig in die Hose. Beim Abholen eines Klo-Häuschens hat am Wochenende ein Lastwagenfahrer in der Friedrich-Naumm-Straße ein Trümmerfeld hinterlassen.

Weil die Einbahnstraße zugeprakt war, versuchte der Mann mit seinem Fahrzeug samt Hänger rückwärts heraus zu fahren. Beim ersten Versuch wurden zwei Autos beschädigt. Das hielt den 51-Jährige nicht ab, einen weiteren "Anlauf" zu wagen. Bei dem wurden dann sieben weitere Autos demoliert.

Alarmierte Polizisten stoppten den Lastwagenfahrer und führten sowohl einen Alkohol- wie Drogentest durch. Beide waren negativ. "Der Mann war voll fahrtüchtig", so ein Beamter. Was den 51-Jährige "geritten" hatte, einen "zweiten Anlauf" zu nehmen, nachdem bereits zwei Autos beschädigt wurden, bleib unklar. Die Polizei geht nach ersten Schätzungen davon aus, dass an den neun demolierten Fahrzeugen ein Schaden von rund 30.000 Euro entstand. zv