100706Mahnwache5Harburg - Einen Tag, nachdem vor dem Rathaus 600 zumeist junge Leute ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt haben (Foto), ist es erneut zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Jugendlicher durch ein Messer verletzt wurde. Wieder war die Bremer Straße dabei Tatort. Passiert ist es in der Nacht zum Donnerstag. Gegen Mitternacht waren Dennis (16) und Kevin aneinander geraten. Es ging um die Schwester des 16-Jährigen, mit der Kevin zusammen gewesen war. Dieser holte per Handy Verstärkung, dann kam es zur Prügelei. Dabei versetzte Kevin seinem Kontrahenten einen Schlag mit der Faust, in der er ein Messer hatte. Die Klinge fügte Dennis eine tiefe Schnittwunde am Kinn zu. Der kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nicht. Der Messer-Schläger flüchtete, die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.