Wilhelmsburg - Lastwagenunfall in der Ausfahrt Wilhelmsburg-Süd der Reichsstraße. Dort kippte ein mit 26 Tonnen Getreide beladener Lastwagen um. Der Fahrer hatte Glück.

Er konnte zwar erst nicht selbst aus dem Führerhaus raus kommen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde bei dem Unfall aber nur leicht verletzt.

Die Auffahrt in Richtung Süden musste für den Verkehr gesperrt werden. Dort hatte sich das Getreide, das als Futtermittel dienen sollte, ergossen. Die Feuerwehr beseitigte die Ladung, damit der Verkehr möglichst schnell wieder fließen kann. Für die Bergung des Lasters wurde ein Telekran einer Privatfirma angefordert.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt. zv