Heimfeld - Schwerer Unfall auf der Stader Straße. Am Dienstagnachmittag geriet ein in Richtung Stadt fahrender BMW in den Gegenverkehr. Das Ergebnis: Fünf demolierte Autos und drei

verletzte Insassen. Die Stader Straße war wegen der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme zweitweise in Richtung Neugraben gesperrt.

Warum der Fahrer( 36) die Kontrolle über den 1er BMW verlor ist unklar. Laut Zeugen zog das Fahrzeug auf der vierspurigen Straße plötzlich vom ganz rechten Fahrstreifen auf die Gegenseite. Dort touchierte er einen Audi, dessen Fahrer noch ausweichen wollte. Der Audi prallte gegen einen Polo. Der BMW fuhr weiter frontal in einen Mercedes, auf den ein Jaguar auffuhr. Während der 36-Jährige und seine Mitfahrer unverletzt bliebe, erlitten Insassen aus dem Mercedes und den Jaguar Verletzungen. Sie kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Der Unfalldienst der Polizei ermittelt. Es wird unter anderem geprüft, ob der Fahrer abgeölenkt wurde oder ob er zum Unfallzeitpunkt unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. zv