100701KnoopstrHarburg - Keine Schilder, keine Ampeln, keine Bordsteine. Shared Space heißt eine Straße, auf der sich gleichberechtigt Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer tummeln. Der Senat wollte in jedem Bezirk so eine Straße. In Harburg hatte sich die Politik die Knoopstraße ausgeguckt, die ein Teil des Harburger Rings ist und auch als Verbindung zwischen Bremer Straße und Eißendorfer Straße dient. Schon wegen der hohen Verkehrsbelastung hatte die Idee nicht nur Zustimmung geerntet. Jetzt hat es sich "ausgeshered". Für das Projekt, mit dem die Behörde in Hamburg hohe Vorgaben verknüpft, ist die Umsetzung einfach zu teuer. Die Pläne verschwinden wieder in der Schublade. zv