Harburg – Dieser Versuch eines Raubüberfalls ging für die Täter so richtig nach hinten los. Im Phoenix-Center haben zwei 27 und 19 Jahre alte Männer versucht Pandora zu überfallen.

Der erste Versuch scheiterte, bevor er so richtig begonnen hatte. Sicherheitsleute waren auf den Polen und seinen jüngeren, aus Somalia stammenden Komplizen aufmerksam geworden. Das Duo hatte sich unangenehm auffällig verhalten. Beide wurden mit Hilfe der Polizei vor die Tür gesetzt. Damit hatten die Beamten, die bis dahin noch nicht von dem Vorhaben der verhinderten "Gangster" ahnten, bereits die Personalien des Duos.

Kurz darauf gingen die Männer erneut ins Phoenix-Center. Diesmal schafften sie es bis in die Pandora-Filiale. Dort packte einer die Mitarbeiterin (28): Doch die ließ sich, vor allem, weil die Männer sich so ungeschickt anstellten, nicht einschüchtern. Sie drängte sie aus dem Laden. Sicherheitsmitarbeiter setzten die verhinderten Räuber fest und übergaben sie alarmierten Polizisten.

Der Atemalkoholtest des 27-Jährigen ergab den Wert von 2,6 Promille. Sein Komplize, der als Asylbewerber im Bereich der Gemeinde Rosengarten untergebracht ist, war überhaupt nicht mehr in der Lage zu „pusten“. Beide Männer kamen mit zur Wache. Jetzt ermittelt, weil es ein Überfallversuch auf einen Juwelier war, das Landeskriminalamt. Haftbefehl wurde nicht beantragt. Die beiden „Gangster“ konnten nach ihrer Ausnüchterung die Wache verlassen. zv