Cranz - Beim Festsetzen eine Betrunkenen (32) ist in der Nacht zum Montag ein Beamter (50) der Wache Neugraben so schwer verletzt worden, dass er zunächst dienstunfähig ist. Der Beamten war mit seinem Kollegen zum Estebogen gerufen worden, weil es dort eine Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau, sowie eine Sachbeschädigung gab. Vor Ort wurde der Mann, ein 23 Jahre alter Deutschrusse, zudem von zeugen beschuldigt, dass er betrunken mit dem Auto gefahren war.

Der 23-Jährige zeigte sich zunächst kooperativ und machte sogar freiwillig einen Atemalkoholtest. Der ergab 1,66 Promille. Als der Mann mit zur Wache zwecks Blutprobenentnahme sollte, wurde er immer rabiater. schließlich sollten im Handschellen angelegt werden. Es kam zum Gerangel. Dabei brach sich der Polizist zwei Rippen. zv