100628_fahndung_polizeischlaegerei_neuwiedentalNeuwiedenthal - Der 31 Jahre alte Mann, nach dem die Polizei im Zusammenhang mit den Angriffen auf Beamte fahndet, ist der Polizei lange bekannt. 1997 gehörte Amor S. zu der Gang, die viele Jugendliche erpresste. Eines der Opfer, der

17 Jahre alte Mirco S., hatte sich im S-Bahnhof vor einen Zug geworfen, weil er keinen Ausweg mehr sah. Der Selbstmord des Lehrlings hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Erstmals war das Problem der verharmlosend "Abziehdelikte" genannten Raubstraften, bei denen Jugendliche andere Jugendliche berauben, ins Bewußtsein der Bevölkerung gerückt worden. Dreieinhalb Jahre Haft hatte Amor S. damals für Raub, Bedrohung und Erpressung in mehreren Fällen kassiert. Sein Bruder, der ebenfalls zur Gang gehörte,war damals in Untersuchungshaft genommen worden, weil er Zeugen eingeschüchtert hatte. Nach seiner Haftentlassung waren Amor S. und sein Bruder mehrfach polizeilich aufgefallen. Dazu gehörten neben Gewalt- auch Drogendelikte.

Nach Erkenntnissen der Polizei ist der Gesuchte auch auf dem Video zu sehen, dass den Beginn der Angriffe auf Beamte zeigt. Dort soll der Mann noch versucht haben zu beschwichtigen. Später habe er, so Zeugenaussagen, einem am Boden liegenden Polizeikommissar (46)"mit Anlauf ins Gesicht getreten". zv