Harburg - Einsatz für die Feuerwehr an der Hannoverschen Straße Ecke Neuländer Straße. Gegen 10 Uhr war dort ein Schrott beladener Lastwagen umgekippt. Dabei waren ein Ampelmast umgeknickt

und ein Stromkasten zerstört worden. Der Fahrer befreite sich selbst aus dem Führerhaus. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. "Der beschädigte Ampelmast wurde abgesichert und die Stromnetz Hamburg AG informiert. In Absprache mit dem Fahrzeughalter und dem Hinweis auf die Gebührenplicht des Einsatzes, wurden das Unfallfahrzeug und der Container anschließend mit Hilfe des Krans der Feuerwehr aufgerichtet", sagt Torsten Wesselly von der Feuerwehr Hamburg. Die Polizei ermittelt jetzt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. zv