ZV

Moorburg - Da hat sich wohl jemand der "Lesath" verschätzt. Am Donnerstagabend kurz nach 20 Uhr stieß das Binnenmotorschiff mit dem Steuerstand gegen das Mittelteil der Kattwykbrücke.

Dabei wurden der Steuerstand stark beschädigt und der Steuermann leicht verletzt. Die Brücke ist weiter in Betrieb. Ein Probehub zeigte, dass sie nach der Kollision weiter ohne Probleme funktioniert. Auch wurden keine größeren sichtbaren Schäden an der Brücke festgestellt. Jetzt ermittelt die Wasserschutzpolizei.

Eine Kollision im September 1991 ging nicht so glimpflich ab. Damals hatte der polnischen Frachter "Stanislaw Kulczynski" im nördlichen Abschnitt gerammt und schwere Zerstörungen angerichtet. Die daraufhin nötige Reparatur dauerte rund ein Dreivierteljahr. zv