Harburg - Von Neugraben aus zogen Kurden am Mittwoch die B73 entlang zum Seeveplatz. Sie sind Anhänger von Abdullah Öcalan, Führer der als Terrororganisation verbotenen PKK. Heute

soll es weiter von Harburg nach Wilhelmsburg gehen. Wie im Bezirk Harburg protestierten in mehreren Städten Kurden. Anlass ist der 18. Jahrestag der Inhaftierung Öcalans. Er sitzt seit Februar 1999 in der Türkei im Gefängnis, wo er wegen Hochverrats, Bildung einer terroristischen Vereinigung, Sprengstoffanschlägen, Raub und Mord eine lebenslange Haftstrafe verbüßt. zv