Seevetal - Wegen eines brennenden Autos war die A39 kurz hinter Maschen in Richtung Winsen am Donnerstagabend in Richtung Lüneburg

gesperrt. Der Wagen hatte im Bereich des Motorraums angefangen zu brennen. Der Fahrer konnte das Auto noch auf den Seitenstreifen lenken und unverletzt aus dem Wagen entkommen. Als die FF Maschen mit zwei Fahrzeugen eintraf, brannte das Fahrzeug vorn bereits lichterloh. Das Feuer wurde unter anderem mit Schaum erstickt.

Wegen der Löscharbeiten war die Autobahn gesperrt. Ursache des Feuers ist vermutlich ein technischer Defekt. Das Auto ist ein Totalschaden. zv