Harburg - Feuer an der Mergellstraße. Am Montagabend gegen 19 Uhr bemerkte ein Passant Rauch, der aus dem Kellerfenster eines viergeschossigen

Wohnhauses quoll. Alarmierte Feuerwehleute löschten den Brand innerhalb von 20 Minuten. In einem Kellverschlag hatten dort gelagerte Sachen gebrannt. Die massive Bauweise verhinderte, dass das Feuer auf andere Verschläge übergriff.

Das Gebäude wurde für die Zeit des Feuerwehreinsatzes evakuiert. Kurz nach dem Ende der Löscharbeiten und der anschließenden Belüftung des Gebäudes konnten die Mieter zurück in ihre Wohnungen. Verletzt wurde niemand. Die Kripo ermittelt. Die Brandursache ist unklar. zv