100606TunnelHarburg - Die beiden Täter Zana D. (18) und Mesud S. (17), die im Fußgängertunnel zwischen Binnenhafen und Altstadt einen Behinderten (42) halbtot geprügelt haben (harburg-aktuell.de berichtete), hatten nach der Tat weitere Passanten attakiert und verletzt. Die Polizei sucht jetzt eines ihrer Opfer, das weggeradelt war, ohne sich zu melden. "Der Mann wollte vermutlich weiteren Angriffen entgehen", sagt Hauptkommissarin Karina Sadowsky. Die völlig betrunkenen Täter waren nach den Prügelattacken festgenommen worden. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die bereits als Straftäter bekannten Schläger kamen mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß. zv