Heimfeld – Nach einem schweren Motorradunfall ist am Freitag im Feierabendverkehr die Stader Straße zwischen Moorburger Bogen und der

Autobahnanschlussstelle Heimfeld voll gesperrt worden. In Höhe Zum Fürstenmoor hatte ein Transporter mit Hänger auf der vierspurigen Straße offenbar wenden wollen. Der Motorradfahrer (35), der in dieselbe Richtung unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen. Die Maschine rutschte gegen das Gespann. Dabei erlitt der 35-Jährige schwere Verletzungen, die noch vor Ort von einem Notarzt behandelt werden mussten. Anschließend kam der Verletzte ins Krankenhaus Harburg.

Die Polizei leitete den Verkehr in Fahrtrichtung stadtauswärts über den Moorburger Bogen ab. Für die Unfallaufnahme forderten die Beamten einen Sachverständigen an. Er soll den genauen Ablauf rekonstruieren. Zudem soll geklärt werden, wie schnell der Motorradfahrer war. Nach Angaben von Zeugen könnte er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. zv