Harburg – Eine Auseinandersetzung in der Neuen Straße hat in der Nacht zum Sonntag zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Gegen 0.30 Uhr

hatte Zeugen Alarm geschlagen, nachdem auf offener Straße Männer aufeinander losgegangen und auch Schüsse gefallen waren. Auch Messer sollen bei der Schlägerei im Spiel gewesen sein. Als die ersten Peterwagen eintrafen, waren die Täter geflüchtet. Die Beamten stießen auf einen 27 Jahre alten Tunesier, der durch Tritte verletzt worden war. Der angetrunkene Mann lehnte eine Beförderung ins Krankenhaus ab.

Vor Ort wurden umfangreich Spuren gesichert. Dafür war zweitweise die Neue Straße gesperrt. Die Polizisten entdeckten neben Blutspuren auch zwei Patronenhülsen. Von dem Haupttäter ist lediglich bekannt, dass es sich um einen muskulösen „Südländer“ handeln soll. Die Ermittlungen dauern an. zv