Eißendorf - Nach einem Hundebiss ist es am Sonntag bei dem Fußballspiel des HTB gegen Zonguldakspor zu Tumulten gekommen. Das Spiel musste abgebrochen werden. Der Vorfall

ereignete sich zum Beginn der zweiten Halbzeit auf dem Sportplatz am Lichtenauer Weg. Die zweijährige Roba war an dem Rottweiler eines Zuschauers vorbeigelaufen. Das Tier schnappte zu. Das Mädchen erlitt eine Bisswunde am rechten Oberarm.

Gleich danach gingen aufgebrachte Zuschauer und offenbar auch Spieler auf den Hundehalter los. Es kam zum Gerangel. als die alarmierte Polizei eintraf, hatte sich die Situation bereits etwas beruhigt. Das Kind kam ins Krankenhaus Mariahilf. Nach ambulanter Behandlung wurde es wieder entlassen. Den Hundehalter hatte ein Faustschlag leicht verletzt. Er stellte keinen Strafantrag. Ein Spieler, der von dem Hundehalter geschlagen worden sein will, erstatte Anzeige. Die Polizei ermittelt. Gegenüber den Beamten hatte sich der Besitzer des Rottweilers vom Verhalten seines Hundes überrascht gezeigt. Das Tier hätte das "noch nie gemacht". zv