Wilhelmsburg – Feuer am Vogelhüttendeich. Am frühen Dienstagmorgen geriet der Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses

auf einer Fläche von 200 Quadratmetern in Brand. Die Flammen schlugen bis zu fünf Meter hoch. Die Feuerwehr gab 3. Alarm, schickte drei Züge der Berufsfeuerwehr und freiwillige Wehren zum Brandort. Insgesamt waren rund 70 Mann im Einsatz.

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Das Wohnhaus wurde gleich zu beginn des Einsatzes evakuiert. 49 Menschen waren betroffen. Niemand wurde verletzt. Die Feuerwehr wird weiter im Einsatz sein. Im Dach, das teilweise abgedeckt werden muss befinden sich noch zahlreiche Glutnester. Die Feuerwehr rechnete auf Morgen mit mehrstündigen Nachlöscharbeiten.

Für reichlich Nahrung für das Feuer hatte offenbar im Dachbereich abgestellter „Sperrmüll“ gesorgt. Völlig unklar ist die Ursache.  Die Ermittlungen übernimmt die Kripo. zv