Neue Remise Feuerwache Wilhelmsburg

Wilhelmsburg - Die Feuer- und Rettungswache Wilhelmsburg an der Rotenhäuser Straße ist vergrößert worden.

Am Montag weihten Staatsrat Bernd Krösser und Bezirksamtsleiter Falko Droßmann den Erweiterungsbau ein. Durch das neue, rund 600 Quadratmeter große Gebäude hat die 1930 gebaute Feuerwache jetzt mehr Stellplätze für Fahrzeuge. Auch die bislang einzige Frau im Einsatzdienst an der Wache wird sich freuen. Sie hat jetzt einen eigenen Sanitär- und Duschbereich.

In der neuen Remise werden die größeren Fahrzeuge der Wache stehen. Die Rettungswagen werden in der alten Remise ihren Platz haben. Davon werden zwei mehr an der Wache sein. Damit reagiert man auf die seit Jahren steigenden Zahlen im Rettungsdienst. Jetzt stehen noch Umbauten im Bereich der alten Wache an. Unter anderem wird ein Desinfektionsraum eingerichtet.

Die Feuerwache Wilhelmsburg war bei ihrer Einweihung 1930 mit 30 Feuerwehrleuten besetzt. Heute arbeiten dort 90 Feuerwehrleute. Im April 1945 wurde die Wache kurz vor Kriegsende noch durch einen Bombentreffer schwer beschädigt. 1962 standr die Wache während der Sturmflut unter Wasser. zv