Verkehrsunfall auf der A7

Heimfeld - Schwerer Unfall auf der A7 Höhe Majestätische Aussicht. Dort überschlug sich am Samstagabend nach einem Ausweichmanöver ein Smart Cabrio.

Der Wagen schleuderte dabei über die Leitplanke und blieb neben der Autobahn liegen. Die Insassen, zwei 19 und 22 Jahre alte Männer aus dem Bereich Osnabrück, wurden schwer verletzt. Beide kamen unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus.

Der Unfall passierte gegen 19.25 Uhr etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Heimfeld in Fahrtrichtung Norden. Beide Fahrzeuge wollten nach Erkenntnissen der Polizei den Fahrstreifen wechseln. Dabei wollte der Fahrer des Smart vom linken auf den mittleren, die Fahrerin eines Kleinwagens vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Beide Fahrer bemerkten den Beinahezusammenstoß. Schleuderspuren auf dem Asphalt verraten, dass die Fahrzeuge außer Kontrolle gerieten. Der Smart schleuderte dabei über die Schutzplanke und blieb seitlich liegen. Die Fahrerin des Kleinwagens konnte das Fahrzeug wieder unter Kontrolle bringen

Für die Versorgung der verletzten Insassen des Smart rückten zwei Notärzte an, von denen einer mit einem Rettungshubschrauber eingeflogen wurde. Auch die Feuerwehr war mit einem größeren Aufgebot am Unfallort, da es zunächst hieß, dass Insassen im Smart eingeklemmt sind. Das bestätigte sich nicht.

Wegen der Rettungsarbeiten, der ALndung des Hubschraubers auf der Autobahn und der Unfallaufnahme war die A7 bis etwa 21.15 Uhr in Fahrtrichtung Norden gesperrt. zv