Arbeitsunfall Alter Postweg

Heimfeld - Bei einem Unfall am Friedrich-Ebert-Gymnasium ist Donnerstagvormittag der Mitarbeiter (19) einer Gartenbaufirma verletzt worden.

Er war auf eine nicht tragfähige Abdeckung getreten, durchgebrochen und etwa zwei Meter tief in eine Kellerkasematte gestürzt. Dabei erlitt er einen Unterschenkelbruch.

Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot am Alten Postweg an, da eine schwierige Rettung des Verletzten erwartet wurde. "Der Verletzte konnte dann doch durch ein Fenster zu Kasematte gerettet werden", sagt Feuerwehrsprecher Werner Nölken. Bereits alarmierte Höhenretter, die spezielle Ausrüstung für Rettungenaktionen in solchen Situationen haben, kamen nicht mehr zum Einsatz. Mit einem Rettungswagen kam der 19-Jährige ins Krankenhaus Harburg. Das Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet worden. zv