Penny an der Lühmannstraße

Eißendorf - Bei einem Überfall auf Penny an der Lühmannstraße sind am späten Mittwochabend der Filialleiter (51) und zwei Kunden verletzt worden.

Der 51-Jährige hatte gegen 22 Uhr die Eingangstür abschließen wollen, als drei Männer kamen und vorgaben noch etwas einkaufen zu wollen. Plötzlich zog einer eine Pistole. Der 51-Jährige wurde ins Büro dirigiert, wo er gezwungen wurde, den Tresor zu öffnen. Dabei schlug ihm der Räuber mehrfach mit der Waffe auf den Kopf.

Ein zweiter Täter hatte die Kassiererin (64) sowie zwei Kunden bedroht und ebenfalls in das Büro gezwungen. Die Räuber flüchteten kurz danach mit rund 2500 Euro Beute. Eine Sofortfahndung der Polizei, an der sich acht Peterwagenbesatzungen beteiligten, blieb erfloglos. Der Filialleiter und die Kassiererin wurden vor Ort versorgt. Die beiden Kunden, eine Frau (40) und ein Mann (55) kamen mit Schocksymptomen ins Krankenhaus.

Bei den Tätern handelt es sich laut Beschreibung um Südländer. Einer der Männer wird als etwa 30 -Jähriger mit rundem Gesicht und kräftiger Figur, ein Komplize als etwa 1,8 Meter groß und schlank beschrieben. Er trug ein Blouson und ein dunkles Cap. Vom dritten Beteiligten, der offenbar "Schmiere" gestanden hatte, liegt keine Beschreibung vor.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und Täter geben können, möchten sich unter Telefon 4286-56789 melden. zv