Tierrettung in Moorburg

Moorburg – Tierrettung am Moorburger Kirchweg. Mit vereinten Kräften und einem Trecker holten Feuerwehrleute eine Stute, die dort in einen breiten Graben gerutscht war. Das

Pferd war gegen 5.20 Uhr entdeckt worden, als es im graben fest saß. „Es lief im Wasser hin und her, kam aber nicht raus“, sagt ein Feuerwehrmann der FF Moorburg.

Feuerwehrleute beruhigen die Stute, die nicht allein aus dem Graben kommt. Foto: Andre Zand-Vakili

Einsatzkräfte stiegen in den Graben und zogen Schläucher unter dem Pferd durch. Die sind breit und schneiden beim Ziehen nicht so ein. Weil zunächst auch unklar war, ob ein Trecker zur Hilfe kommt, wurde die FF Eißendorf als zweite Wehr alarmiert.

Die Rettung der Stute ist vorbereitet. Foto: Andre Zand-Vakili

Am Ende konnte die Stute mit Muskelkraft und einem Trecker aus ihrer Lage befreit werden. Dem Tier ging es augenscheinlich gut. Eine Tierärztin kümmerte sich gleich nach der Rettung um das Pferd. zv