100523Festn2Neugraben - Nach einer Auseinandersetzung bei einem Trinkgelage an der Straße Alte Weiden sind am Pfingstsonntag mehrere Männer festgenommen oder in Gewahrsam genommen worden. Anwohner waren

dort gegen 7.30 Uhr von Schüssen aus dem Schlaf gerissen worden. An der Grenze zur nahen Tankstelle hatten mehrere Osteueropäer Wodka getrunken. Es kam zum Streit. Einer zog eine Gaspistole und schoss um sich. Zwei Zechkumpanen erlitten Augenreizungen. Einer der Männer torkelte auf der Cuxhavener Straße vor einen Peterwagen.
Einsatzkräfte nahmen zwei Männer fest. Es hatte sich herausgestellt, dass einer der Männer (29) Stunden zuvor bei einer Messerstecherei in einer Wohnung ein paar hundert Meter entfernt dabei gewesen war. Dort war ein 32-Jähriger verletzt worden. Der 29-Jährige war nach der Tat offenbar weiter gezogen, um nahe der Tankstelle weiter zu trinken. Der Ort ist bei der lokalen Trinkerszene offenbar ein fester Anlaufpunkt und bei den Anliegern berüchtigt. "Nur wenn es regnet sind die nicht hier", sagt ein Anwohner. "Sonst ist hier jeden Tag Gegröle und Krawall."

Der Schütze, der mehrmals mit einer Gaspistole geschossen hatte, entkam. Zwei weitere Männer, die Platzverweise nicht befolgten, nahm die Polizei in Gewahrsam. Worum es bei Auseinandersetzung an der Tankstelle und zuvor in der Wohnung ging, konnte zunächst nicht geklärt werden. zv

100523Festn3
100523Festn5
100523Festn4