160702VUHarburg - Eine Fußgängerin (47) ist am Samstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Moorstraße schwer verletzt worden. Die Frau war über die Straße gelaufen, offenbar ohne

auf den Verkehr zu achten. Dabei wurde sie von einem Bus der Linie 142 erfasst. Das passierte in Höhe einer der sogenannten Sprunginseln, die den Fußgängern das Überqueren der Straße erleichtern sollen. Fußgänger haben aber, anders als auf Zebrastreifen, keine "Vorfahrt".

Die 47-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß Kopfverletzungen. Ein Notarzt musste die Frau am Unfallort behandeln, bevor sie ins Krankenhaus kam. Die Moorstraße war wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme voll gesperrt. zv

Veröffentlicht 2. Juli 2016