100517Feuer5Waltershof - Ein Knall, Blech platzte auseinander. Dann stieg Rauch auf. Bei einem Industriebetrieb an der Dradenaustraße kam es Montagmorgen zu einer Verpuffung an der Spitze einer Reduktionsanlage, in der Eisenerz verarbeitet wird.

 Die Feuerwehr gab Großalarm. "Das Erz wird in großer Höhe über Förderbänder transportiert. Da besteht immer die Gefahr der Brandausbreitung", sagt Feuerwehrsprecher Manfred Stahl. Der Brand selbst war schnell unter Kontrolle. Anschließend wurde der betroffene Bereich mit Wärmebildkameras auf Brandnester untersucht. Die Ursache der Verpuffung ist unklar.

Bereits Sonntagabend war es am Neuhöfer Damm in einem Futtermittelbetrieb zu einem Feuer gekommen. Auch dort bekam die Feuerwehr den Brand schnell in den Griff. zv