160509ZaunNeugraben - Blockade des Tierversuchslabor LPT am Redderweg. Demonstranten ketteten sich am Montagmorgen an den beiden Zugängen an die Tore

und verhinderten so, dass Mitarbeiter zur Arbeit konnten. Die Polizei rückte an. Dann wurde Feuerwehr mit schwerem Gerät alarmiert. Mit Hydraulikscheren knackten sie die Gitterstäbe am Tor, an denen sich zwei junge Frauen mit Bügelschlössern gekettet hatten. Zwei Frauen, die sich an dem anderen Tor angekettet hatte, gaben nach etwa fünf Stunden selbst auf.

Die Aktion fand im Rahmen einer Kampagne statt, die bereits seit längerem gegen das Tierversuchlabor läuft. Darin wird die Schließung des Labors und das Ende von Tierversuchen gefordert. zv

Veröffentlicht 9. Mai 2016