160506VU1Waltershof – Durch einen Verkehrunfall auf der Kreuzung Dradenaustraße Ecke Finkenwerder Straße ist Freitagvormittag ist ein Mitarbeiter (50) der Hochbahnwache getötet. Ein Kollege (45) wurde

schwer verletzt. beide saßen in einem Kleinbus, der mit einem Lastwagen zusammenstieß.

Der Unfall passierte um kurz nach zehn Uhr. Laut Zeugen war ein Lastwagen aus dem Finkenwerder Knoten gekommen und wollte Richtung Dradenaustraße. Der Kleinbus der Hochbahnwache war in Richtung Finkenwerder unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß. Der Kleinbus schleuderte quer über die Kreuzung in weitere Lastwagen, die aus der Dradenaustraße fahren wollten. Der Laster, der mit dem Kleinbus zusammengestoßen war, walzte einen Lichtmast um.

160506VU1
Einsatzkräfte kümmern sich um einen der Verletzten. Fotos: zv

Beide Insassen im Fahrzeug der Hochbahn wurden eingeklemmt. Fast eine Stunde dauerte es, bis Einsatzkräfte den Fahrer aus dem Wrack befreit hatten. Der Mann wurde während der ganzen Zeit reanimiert. Anschließend kam er weiter unter Reanimationsbedingungen ins Krankenhaus Altona. Dort wurden die Wiederbelebungsversuche eingestellt. Sein Kollege erlitt schwere Verletzungen. Er kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus Harburg.

160506VU2
Der zerstörte Kleinbus der Hochbahn.

Der Unfalldienst der Polizei ermittelt. Nach ersten Zeugenaussagen war der Kleinbus in den Kreuzungsbereich gefahren, obwohl die Ampel für ihn bereits rot zeigte. Die Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen. Die Polizei konnte die Fahrzeuge auf der breiten Kreuzung um die Unfallstelle herum leiten. Lediglich der Verkehr aus der Dradenaustraße war zeitweise blockiert. zv


{youtube}Us6eOrFuDQc{/youtube}

Veröffentlicht 6. Mai 2016