ZEASchwarzenbergHarburg - Im Streit um einen Ohrring, der von der Symbolik her nicht mit dem muslimischen Glauben vereinbar sei, kam es, so die Erkenntnisse der Polizei, am späten

Samstagabend in der Zentralen Erstaufnahme auf dem Schwarzenberg zu einem Streit unter mehreren Syrern. Dabei wurde ein 23-Jährigen durch Faustschläge im Gesicht verletzt. Da der Polizei vom Sichrheitsdienst zunächst gemeldet wurde, dass sie es mit etwa 300 aufegbrachten zu tun bekommen, fuhren zehn Peterwagen zum Einsatzort. Vor Ort wurden jedoch nur die zwei tatverdächtigen Syrer (23, 33) sowie das Opfer und das Sicherheitspersonal von den Polizeikräften angetroffen. Der Geschädigte wurde von der Besatzung eines Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Gegen die 22 und 23 Jahre alten Männer leitete die Polizei strafverfahren ein. zv

Veröffentlicht 17. April 2016