160304Feuer3Fischbek - Feuer an der Cuxhavener Straße. Am Freitagnachmittag geriet an der Cuxhavener Straße Ecke Stremelweg ein Reetdachhaus in Brand. Die Einsatzzentrale gab 2. Alarm

und schickte neben den Löschzügen Süderelbe und Harburg auch die Freiwilligen Feuerwehren Neugraben, Hausbruch, Fischbek und Francop, sowie später Teile der Ff Eißendorf zur Versorgung an die Brandstelle. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Die Feuerwehr konnte nur von außen löschen. Dazu wurden auch Teleskopmastfahrzeug und eine Drehleiter eingesetzt.

160304Feuer2
Die Löscharbeiten an dem Reetdachhaus. Foto: zv

Die Cuxhavener Straße war wegen des Feuers zwischen Geutensweg und Bauernweide voll gesperrt. Der Verkehr musste sich durch die Wohngebiete südlich der Cuxhavener Straße quälen. Es kam zu langen Staus. Auf der Cuxe aus Richtung Harburg standen die Fahrzeuge bis zum Ehestorfer Heuweh zurück.

Noch während der Löscharbeiten kamen Brandermittler des Landeskriminalamtes zur Einsatzstelle. Das Gebäude war zunächst wegen der Löscharbeiten und der Einsturzgefahr nicht zu betreten. Es wird aber von Brandstiftung als Ursache des Feuers ausgegangen. Das Gebäude, in dem sich früher eine Kita war, stand bereits mehrere Jahre leer. Zuerst eintreffende Polizisten stellten außerdem fest, dass die eigentlich verschlossene Eingangstür offen stand. zv

{youtube}ChiuKIfGYwk{/youtube}

Veröffentlicht 4. März 2016