160206Schael+gerei1Harburg – Krawall in der Amalienstraße. Am Sonnabend rückten stärkere Polizeikräfte, Rettungswagen, Notarzt und Feuerwehr dorthin aus. Zuvor hatte es Auseinandersetzungen

auf der Straße gegeben. Auslöser war ein streit mit Junkies. Ein Bewohner des Gebäudes hatte im Keller ein Pärchen beim Drogenkonsum überrascht und rausgeworfen. Dabei eskalierte die Situation. Junkie Ivan V. (40) zückte laut Zeugen eine Stichwaffe und ging auf den Mieter los. Auch die Freundin (25) des Täters randalierte. Passanten griffen ein. Polizisten konnten den 40-Jährigen, der erheblichen Widerstand leistete, pöbelte und um sich spuckte, nur mit Mühe festnehmen. Er kam wie seine Freundin zur Wache. Auch gegen eine 32-Jährige wird ermittelt. Sie hatte der 25-Jährigen eine Ohrfeige verpasst, als diese abgeführt wurde. Später beruhigte sich die Situation wieder. Die Waffe, mit der der 40-Jährige angegriffen ahben soll, wurde nicht gefunden.

160206Schlaegerei3
Polizisten sammeln die Reste der Auseinandersetzung zusammen. Foto: zv

Der Keller in dem Haus in der Harburger Innenstadt wird laut Anwohnern immer wieder von Süchtigen zum Drogenkonsum genutzt. zv

Veröffentlicht 7. Februar 2016