151202LasterWaltershof - Nach dem Brand eines Lastwagens im Elbtunnel wird die Röhre 1 des Elbtunnels auch am Donnerstag gesperrt bleiben. Damit können sich Autofahrer, die am

Donnerstag in Richtung Norden durch den Tunnel wollen, auf Behinderungen einstellen.

Zunächst müssen Schäden am Asphalt beseitigt und die Klappen der Rauchabzugsanlage überprüft werden. ab Donnerstagabend, so hofft man bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, kann die Röhre wieder freigegeben werden. Weitere Reparaturarbeiten sollen nachts erfolgen. Dafür wird es wieder Sperrungen geben.

Der mit 25 Tonnen Sojaschrot beladene Laster war am frühen Mittwochmorgen gegen 5.30 Uhr im Bereich des Führerhauses in Brand geraten. Etwa 200 Meter vor dem Tunnelausgang brachte der Fahrer (56) das Fahrzeug zum Stehen. Er und weitere Autofahrer, die sich hinter dem brennenden Fahrzeug befanden, konnten unverletzt aus dem Tunnel über die Notausgänge flüchten. zv

Veröffentlicht 2. Dezember 2015