151127VUWilhelmsburg - Schwerer Unfall in der Rubbertstraße. Dort war am Donnerstagnachmittag ein Fußgänger von einem Citroen erfasst worden. Der 44-Jährige wurde in die

Windschutzscheibe geschleuidert und stürte danach auf die Straße. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, auch am Kopf. Er musste vor Ort von einem Notarzt behandelt werden und kam anschließend ins Krankenhaus St. Georg. Es besteht Lebensgefahr. Der Mann liegt auf der Intensivstation. Der Fahrer (25) des Citroen blieb unverletzt. Der Unfalldienst der Polizei ermittelt. Unter anderem wird geprüft, ob der Fußgänger, der laut Unfallbereicht "unvermittel" auf die Straße getreten sein soll, abgelenkt war. Beamte stellten ein Handy sicher. zv

Veröffentlicht 27. November 2015