151119VUFinkenwerder - Zwei Zöllner, eine Frau und ein Zollhund sind am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Aue Hauptdeich verletzt worden. Dort waren

waren kurz vor 15 Uhr ein Peugeot und ein Van des Zolls zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge schleuderten von der Fahrbahn auf den Gehweg. Die Fahrerin im Peugeot wurde mit den Beinen eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Frau mit schwerem Gerät. Sie kam, wie die beiden Zöllner aus dem Van, ins Krankenhaus. Der Zollhund, der in dem Van gesessen hatte, war ebenfalls verletzt worden. Er wurde alarmierten Zöllnern übergeben, die das TTier zu einem Tierarzt brachten. "Es ist in so einem Fall besser, wenn sich Menschen um das Tier Kümmern, die es kennt", sagt ein Feuerwehrmann.

Der Aue Hauptdeich war wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Ortsumgehung Finkenwerder abgeleitet. zv

Veröffentlicht 19. November 2015