151108PiWHarburg - Zu zahlreichen Einsätzen rückte die Feuerwehr zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Bereich Harburg aus. In der Nacht hatte die Mischung aus

starkem Regen und Herbstlaub für überflutete Straßen gesorgt. Die siele waren verstopft. Das Wasser konnte nicht abfließen und sammelte sich an tiefer gelegenen Stellen.  Am Strucksbarg Ecke Beerentalweg stand die Straße großflächig unter Wasser. Geparkte Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ein Auto blieb beim Durchfahren der Wasserfläche liegen. Offenbar hatte der Motor Wasser angesogen. Die FF Eißendorf machte die Siele frei. Auch an der Winsener Straße Ecke Gordonstraße war die Fahrbahn überflutet. Dort war die FF sinstorf im Einsatz. An der Anzengruberstraße musste Bauzäune wieder aufgerichtet werden, die vom Wind umgeworfen waren. Die FF Neuland rückte zum Langenbeker Weg aus, weil dort Wasser in einen Keller lief.

Am Sonntagmorgen musste die Feuerwehr in den Stadtpark ausrücken. Ein etwa 50 Jahre alter, geistig verwirrter Mann war am Wanderweg um die Außenmühle in einen Tümpel gesprungen. Feuerwehrleute retten ihn. Der Mann kam wegen Unterkühlung und seines geistigen Zustandes mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus Harburg. zv

Veröffentlicht 8. November 2015