151025VU4Wilhelmsburg - Nach dem schweren Unfall auf der A1 am Sonntagmorgen, bei dem ein Mercedes 500 SL AMG auf einen Reisebus aufgefahren ist, hat die Polizei

Hinweise darauf, dass sichd er Mercedes-Fahrer ein Rennen mit einem BMW-Fahrer geliefert hat. Das geht aus Zeugenaussagen hervor. Zudem erschien ein 30 Jahre alter Kasache mit seinem 7er BMW an der Unfallstelle und gab sich als Bekannter des Unfallfahrers aus. Zu einem möglichen Rennen sagt er nichts. Er will sich im Autobahnkreuz Süd verfahren haben und zufällig zur Unfallstelle gekommen sein.

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen. Wer am frühen Sonntagmorgen der schwarze Mercedes SL 500 AMG und  ein blauer BMW 7er-Reihe zwischen dem Autobahnkreuz  Maschen und der späteren Unfallstelle in Höhe der Raststätte Stillhorn Fahrtrichtung Hamburg aufgefallen ist, möchte sich beim Verkehrsunfalldienst unter Telefon 4286-54960 melden. zv

Veröffentlicht 26. Oktober 2015

 

Der Artikel über den Unfall