150910PhoenixViertel2Harburg - Rund 50 Polizisten, unterstützt von Verbraucherschutzamt und Zoll haben am Mittwochabend im Phoenix-Viertel drei Kulturvereine und zwei Lokale

durchsucht. Die Großeinsatz war ausgelöst worden, weil es Hinweise gab, dass sich in den Kulturvereinen und Lokalen immer wieder Straftäter aufhalten, dass gegen das Jugendschutzgesetz und gegen Auflagen verstoßen wird. Die Beamten überprüften 57 Personen.

Gegen einen Mann bestand ein Haftbefehl wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe wegen Fahren ohne Führerschein. Zwei weitere Männer waren von der Staatsanwaltschaft Hamburg zur Fahndung ausgeschrieben. Zwei Personen halten sich illegal in Deutschland auf. Sie wurden festgenommen. Gegen einen Mann, der eine Gaspistole dabei hatte ohne den „kleinen Waffenschein“ zu besitzen, wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Zudem ergaben die Überprüfungen, dass zwei der überprüften Männer amtsbekannte Einbrecher sind. Auch die Verbraucherschützer und der Zoll wurden fündig. Es sind mehrere Bußgeldverfahren gegen Verantwortliche der durchsuchten Kulturvereine und Lokale eingeleitet worden. zv

Veröffentlicht 8. Oktober 2015