100405UeberpruefHarburg - Um eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen zwei Familien zu verhindern, hat die Polizei am Ostermontag Bereitschaftspolizei im Bereich der Bahnhöfe Harburg, Neuwiedenthal und Wilhelmsburg einsetzen müssen. Ausgelöst war der Zwist durch den Streit zweier 14 Jahre alter Mädchen. Der hatte die Familien dermaßen aufgeregt, dass man sich zu einer Prügelei treffen wollte. Die Polizei zog Kräfte zusammen. Beamte suchten beide Familien an ihren Wohnorten auf. "Wir haben sehr deutliche Gefärderansprachen durchgeführt und ihnen die Konsequenzen aufgezeigt", sagt ein Beamter. Zusätzlich wurden Platzverweise ausgesprochen. Am Bahnhof Wilhelmsburg überprüften Beamte mehrere junge Frauen, die angeblich einen neuen Treffpunkt für die Auseinandersetzung ausmachen wollten.
Offenbar ging das Konzept der Polizei auf. Bis zum späten Abend kam es zu keinen Auseinandersetzungen. zv